Haltungsberatung


 Eine optimale Haltung ist die Basis um Verhaltensauffälligkeiten vorzubeugen.


Neuanschaffung

 

Zieht eine Katze (besser 2)  bei Ihnen ein, benötigt Miez natürlich so einiges, um sich richtig wohl zufühlen.

Ein Eßplatz muss her und auch eine Toilette darf nicht fehlen, denn was vorne rein geht muss hinten wieder raus. Schlafplätze, Spielzeug, Transportkorb, Näpfe, Fenstersicherungen, Balkonnetze etc. etc.

Der Heimtiermarkt platzt vor lauter sinnigen und unsinnigen Dingen, da weiß man manchmal gar nicht weiter.

Welcher Kratzbaum ist der richtige, welche Katzentoilette ist wirklich artgerecht und muss ein Kratzbrett wirklich sein?
Ich erkläre Ihnen was Ihre Katze wirklich braucht, um sich artgerecht entfalten zu können, warum manche Näpfe besser geeignet sind als andere und wieso eine Kratzmöglichkeit aus Katzensicht so wichtig ist.

Auf Wunsch komme ich auch gerne zu Ihnen nach Hause. Wir begehen gemeinsam das neue Zuhause Ihrer Miez und suchen die besten Plätze für Kratzbaum, Napf und Co.

Ist die Grundausstattung komplett, kann und darf man im Laufe der Zeit nach Herzenslust erweitern und optimieren.

Schlußendlich hat aber Ihre Katze das letzte Wort, denn in der Wahl  von Schlafplatz oder Spielzeug zeigt jede Katze ihre eigenen Vorlieben.


Katzenpsychologin Elke Schermer, Katzen vergesellschaften, Liebe ist

 

 

 

 

 

              Zu Zweit ist alles viel schöner !


Aus 1 mach 2

 

In den meisten Fällen und  gerade in der Wohnungshaltung ist die Haltung von 2 Katzen vorzuziehen. Doch welche Katze passt am besten zur vorhandenen Miez  und in Ihren Haushalt?   Wie bereite ich den Einzug des neuen Familienmitgliedes vor? Und wie sollte eine Vergesellschaftung ablaufen, um Fehler zu vermeiden, damit sich eine gute und stabile Beziehung entwickeln kann?
Bei all diesen Fragen stehe ich Ihnen zur Verfügung.


Anpassung

 

Wenn Ihre Katze mittlerweile in die "Jahre" gekommen ist und sich das langsam bemerkbar macht, sollte die Haltung an das Alter angepasst werden.

Ich zeige Ihnen, was es für Möglichkeiten gibt, Ihrem Senior das Leben zu erleichtern.

Unter Berücksichtigung des Alters, des Gesundheitszustandes und/oder eines vorhandenen Handicaps wird der Lebensraum genau an die neuen Bedürfnisse angepasst, wie z.B. eine altersgerechte Toilette oder die Anbringung von Rampen und Tritthilfen.


Optimierung


Auch in der Katzenhaltung kann sich eine "Routine" einschleichen.

Vielleicht merken Sie auf einmal, das Ihre Miez halt so "mitläuft", das Sie sich gar nicht mehr bewußt mit Ihrem Teppichtiger beschäftigen.

Das Interieur läßt zu wünschen übrig, die Spielsachen verstauben in einer Box oder liegen vergessen neben den Wollmäusen unter der Schlafzimmerkommode und auf dem Kratzbaum liegt schon lange keiner mehr.

Dann ist es Zeit frischen Wind in die Katzenhaltung zu bringen!

Ich helfe Ihnen dabei.

Gemeinsam analysieren wir den "Ist" Zustand und gemeinsam erarbeiten wir ein Optimierungskonzept, angepasst an den vorhandenenj Räumlichkeiten und Ihrem Budget.